Infrastrukturprogramm

Was wird gefördert?
Zweck der Förderung ist die Verbesserung der Eisenbahninfrastruktur in Sachsen-Anhalt, soweit diese überwiegend dem SPNV dient und Bestandteil des ÖPNV-Plans ist. Gefördert werden Maßnahmen, die die Eisenbahninfrastruktur in Sachsen-Anhalt verbessern und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit und Attraktivität des SPNV erhöhen.

Im Infrastrukturprogramm werden zur Umsetzung der Ziele des ÖPNV-Planes folgende Maßnahmen gefördert:

  • Neu- und Ausbau von Gleisanlagen (einschließlich Elektrifizierung und Anlagen der Energieversorgung), Einbau zusätzlicher Weichenverbindungen und Bahnsteiggleise zur Erhöhung der Flexibilität und Stabilität des SPNV-Betriebes
  • Neubau und Anpassung der Leit- und Sicherungstechnik im Zusammenhang mit Veränderungen der Eisenbahninfrastruktur, und zwar Neubau, Anpassung und Standortveränderungen von Signalen, technischen Stellwerksanlagen, zugehörigen Informationssystemen und Kabelanlagen, streckenbezogenen Zugsicherungsanlagen, Fernmelde-/Kommunikationsanlagen sowie Ablösung alter Stellwerksbauformen
  • Neubau und Anpassungen zur Erhöhung der Streckengeschwindigkeit an Bahnübergängen, und zwar Arbeiten an Bahnübergangstechnik, Schaltstrecken und Überwachungssignalen

Wer kann gefördert werden?
Zuwendungsempfänger des Infrastrukturprogramms sind Eisenbahninfrastrukturunternehmen.

Wie hoch ist die Förderquote?
Die Förderquote beträgt maximal 80 % der zuwendungsfähigen Ausgaben.

Kontakt

Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH

Telefon: 03 91 - 5 36 31 - 410
Telefax: 03 91 - 5 36 31 - 99

E-Mail: foerderung@nasa.de