15.09.2015  |  PM-Nr. 15/22

ZVNL, NASA und DB Regio: Mehr Züge zwischen Leipzig und Halle

Das S-Bahn-Angebot zwischen Leipzig und Halle (Saale) Hbf wird vorübergehend verdichtet. Das haben der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) und die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA) mit der DB Regio AG vereinbart. Vom 28. September bis zum 23. November 2015 bestellen ZVNL und NASA montags bis freitags im Berufsverkehr je Richtung neun zusätzliche Fahrten als Verlängerung der S-Bahn-Linie S 5 über Flughafen Leipzig/Halle hinaus bis nach Halle Hbf. So bieten die Linien S 3, S5x und S 5 Pendlern in der Hauptverkehrszeit zusammen vier Fahrten je Stunde und Richtung zwischen Halle und Leipzig.  

Das zusätzliche Verkehrsangebot wird vorübergehend möglich, weil Ende September eine neue Weichenverbindung im Vorfeld des Hallenser Hauptbahnhofes in Betrieb genommen wird. Allerdings kann die Regelung nur bis zum 23. November gelten, da dann beginnende Einschränkungen beim Umbau im Bahnhof Halle – Sperrung aller Bahnsteiggleise auf der Ostseite für ein Jahr – nicht mehr als 3 Nahverkehrsverbindungen je Stunde und Richtung zwischen Halle und Leipzig erlauben. Diese Einschränkung gilt auch auf das gesamte Jahr 2016.  

Für die Linien der S-Bahn Mitteldeutschland stehen ab Dezember 2015 gegenüber heute zusätzliche Fahrzeuge als Reserve zur Verfügung. Damit sichert DB Regio zu, auch bei einem erhöhten Schadstand das geplante Platzangebot auf allen Linien sicherstellen zu können.  

Alle Verbindungen bei INSA unter www.insa.de und Tel. 0391 5363180.