28.01.2020  |  PM-Nr. 20/02

NASA öffnet neue Wege im Nahverkehrsdialog

Was bewegt die Fahrgäste in Sachsen-Anhalt, wie zufrieden sind sie mit dem Nahverkehr und was könnte man besser machen? Bisher wurden – und werden – solche Fragen meist im ausgesuchten Kreis am Fahrgaststammtisch besprochen. Nun will die Nahverkehrsservicegesellschaft des Landes Sachsen-Anhalt (NASA) neue Wege beschreiten und hat dafür das Internetportal Fahrgastforum ins Leben gerufen. „Damit betreten wir deutschlandweit Neuland“, sagt NASA-Geschäftsführer Peter Panitz. „Es gibt zwar da und dort Ansätze und erste Erfahrungen mit solchen Plattformen. Aber hier wird das erstmals konsequent und auf Dauer umgesetzt. Wir sind gespannt, wie das Angebot angenommen wird. Dies wird keine ,Meckerecke‘, sondern eine Plattform zum Ideenaustausch. Wir wollen mit interessierten Fahrgästen ins Gespräch kommen.“

Im Fahrgastforum Sachsen-Anhalt werden mehrmals im Jahr für je etwa zwei Wochen aktuelle Nahverkehrsthemen zur Diskussion gestellt. Fahrgäste können dazu ihre Meinung, Wünsche und Anregungen äußern sowie mit anderen Nutzern diskutieren und selbst Themenvorschläge einbringen. Einbezogen sind alle Eisenbahnunternehmen des Nahverkehrs in Sachsen-Anhalt. Das Projekt läuft vorerst drei Jahre und wird bei regem Zuspruch verlängert. Daneben bestehen bleiben die üblichen Kanäle für Beschwerden und Verbesserungsvorschläge der Reisenden.

Am 28. Januar startet das Fahrgastforum mit seiner ersten Kampagne zum Thema Fahrkartenkauf. Zwei Wochen dreht sich alles um Verkaufsstellen mit Personal, Videoreisezentren, E-Ticketing und Handytickets sowie Fahrkartenautomaten am Bahnhof. „Bei den Vertriebswegen hat sich in den vergangenen Jahren viel geändert, und uns interessieren Wünsche und Vorschläge der Reisenden für die künftige Entwicklung“, erläutert Panitz.

Zu erreichen ist das Fahrgastforum über www.mein-takt.de/fahrgastforum