30.11.2020  |  PM-Nr. 20/19

Azubi-Ticket Sachsen-Anhalt bietet landesweit Mobilität für Ausbildung und Freizeit

Magdeburg. Das Azubi-Ticket Sachsen-Anhalt bietet Auszubildenden künftig Mobilität in Bahn und Bus im ganzen Land. Ab heute können Abo-Anträge gestellt, ab 1. Januar kann das Ticket genutzt werden. Das Angebot für monatlich 50 Euro gilt für alle Azubis, die eine duale oder schulische Ausbildung in Sachsen-Anhalt machen oder in Sachsen-Anhalt wohnen und ihre Ausbildung in einem anderen Bundesland absolvieren. Eine Altersbegrenzung gibt es nicht. Das Ticket gilt in den Nahverkehrszügen, Straßenbahnen und Bussen in Sachsen-Anhalt (ausgenommen sind lediglich spezielle Tourismuszüge).

Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel sagt: „Das Azubi-Ticket ist ein attraktives Angebot für die Auszubildenden in Sachsen-Anhalt. Es bringt ihnen ein echtes Plus an Mobilität zum günstigen Preis. Ein herzliches Dankeschön an die Landkreise, kreisfreien Städte, Verbünde und Verkehrsunternehmen, die das Azubi-Ticket unterstützen und für die landesweite Anerkennung in Bahn und Bus sorgen.“ Die finanzielle Hauptlast für das subventionierte Ticket trage das Land; es stelle 12,8 Millionen Euro pro Jahr im Landeshaushalt 2021 und 2022 für das Azubi-Ticket bereit. Betreut wird das Projekt von der landeseigenen Nahverkehrsservicegesellschaft NASA.

Geplant ist eine Marktforschung im Herbst 2021 zur Ausgestaltung des Azubi-Tickets; über eine Weiterführung des Angebots wird Mitte 2022 entschieden.

Zu kaufen gibt es das Azubiticket im Abonnement bei den Verkehrsunternehmen Abellio, DB Regio, Hallesche Verkehrs-AG (Havag), Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB), Omnibusbetrieb Saalekreis sowie bei den Personennahverkehrsgesellschaften Merseburg-Querfurt und Burgenlandkreis. Der Abo-Antrag muss dort bis zum 10. Kalendertag des Vormonats vorliegen.

Alle wichtigen Informationen und Nutzungsbedingungen sind zu finden auf www.mein-takt.de/azubiticket.