Die Vorstellungen und Ideen der Menschen vor Ort sind für den Erfolg der Bürgerbusprojekte von großem Wert. Mit dem Ziel engagierte und interessierte Akteure als Partner für das Pilotvorhaben Bürgerbus zu finden, riefen wir am 08.02.2017 die Gemeinden Sachsen-Anhalts auf, uns ihre Ideen zu Bürgerbussen zuzusenden.

In den letzten Wochen erreichten uns zahlreiche Rückmeldungen aus ganz unterschiedlichen Landesteilen – von der Altmark bis hin zur Saale-Unstrut-Region. Das zeigt, dass das Thema Mobilität im ländlichen Raum im gesamten Land von höchster Relevanz ist.

Wir prüfen nun, welche Konzepte den größten Erfolg versprechen. Hierfür werden in Gesprächen mit Gemeinde- und Landkreisvertretern sowie den jeweils vor Ort tätigen Verkehrsunternehmen die Rahmenbedingungen des Projektes erörtert und erste Ideen zu einem Bürgerbus diskutiert und gemeinsam weiterentwickelt.

In den kommenden Wochen soll die Entscheidung fallen, welche Gemeinden in Sachsen-Anhalt als Pilotregion einen Bürgerbus umsetzen werden.

Am 30.11.2016 fand im Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr eine Informationsveranstaltung zum RUMOBIL-Projekt und zu Bürgerbussen im ländlichen Raum statt. Vertreter verschiedener Akteure aus Brandenburg schilderten den etwa sechzig Gästen aus Sachsen-Anhalt ihre Erfahrungen und stellten bereits erfolgreich umgesetzte Bürgerbus-Projekte vor. Im anschließenden zweiten Teil der Veranstaltung wurden Fragen zum RUMOBIL-Projekt beantwortet und mögliche Einsatzgebiete für Bürgerbusse in Sachsen-Anhalt diskutiert.

Planungen zu Bürgerbussen in Osterburg und Möser nehmen Fahrt auf

Im Rahmen des EU-Projektes RUMOBIL engagieren sich Osterburg und Möser derzeit intensiv für die Gründung eines Bürgerbusses in ihren Gemeinden. mehr