07.12.2017  |  PM-Nr. 17/26

Neuer Zugfahrplan bringt besseres Angebot im Raum Jessen

Zum Fahrplanwechsel der Eisenbahnen am Sonntag (10. Dezember) verbessert sich das Angebot im Raum Jessen. Der neue Fahrplan bietet gute Fahrtmöglichkeiten in alle Richtungen.

Angebotslücke geschlossen
Die Angebotslücke zwischen Lutherstadt Wittenberg und Falkenberg zur Mittagszeit wird geschlossen; künftig fahren auf der Gesamtstrecke mindestens zweistündlich Züge, und zwar täglich. Etwa stündlich verkehren Züge montags bis freitags zwischen ca. 05.30 Uhr und 08.30 Uhr sowie ca. 12.30 Uhr und ca. 18.30 Uhr zwischen Lutherstadt Wittenberg und Annaburg; sie orientieren sich mittags an den Schul- und Berufsschulzeiten.

Anschluss in Falkenberg (Elster)
In Falkenberg (Elster) gibt es ganztags gute Anschlüsse von und nach Leipzig, Cottbus und Hoyerwerda/Dresden über Elsterwerda-Biehla. Ab Falkenberg fahren die Züge montags bis freitags zwischen 15 und 19 Uhr ebenfalls stündlich nach Lutherstadt Wittenberg, so dass Pendler auch gut nach Hause kommen.

Anschluss in Lutherstadt Wittenberg
Reisende aus Richtung Jessen haben künftig in Lutherstadt Wittenberg gute Anschlüsse von und nach Berlin über Zahna – Jüterbog, von und nach Dessau-Roßlau über Coswig sowie von und nach Halle und Leipzig über Gräfenhainichen – Bitterfeld. Auch die Fernverkehrszüge der neuen Schnellfahrstrecke nach Frankfurt (Main), Stuttgart und München werden mit 10-15 Minuten Umsteigezeit in Lutherstadt Wittenberg erreicht. Richtung Dessau-Roßlau erhöht sich die Zahl der umsteigefreien Verbindungen. Es gibt künftig montags bis freitags neun durchgehende Züge aus Richtung Jessen nach Dessau-Roßlau und zehn in der Gegenrichtung. Zwischen 12 und 17.30 Uhr fährt jede Stunde ein durchgehender Zug von Dessau Hbf nach Jessen und Annaburg.

Gute Verbindungen nach Leipzig
Auch nach Leipzig verkehren verschiedene Züge direkt. Die Regionalbahnen aus Richtung Jessen fahren in der Regel zweistündlich umsteigefrei über Lutherstadt Wittenberg weiter als S-Bahn nach Leipzig und umgekehrt. Mit den Umsteigeverbindungen über Falkenberg ergeben sich etwa stündlich Fahrtmöglichkeiten zwischen Jessen und der Messestadt.

Mehr Angebote von Holzdorf und Linda nach Berlin
Bessere Verbindungen erhalten Pendler nach Berlin durch die Verschiebung der morgendlichen Zugabfahrt in Holzdorf auf 6.05 Uhr und Linda auf 6.12 Uhr. Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) und Sachsen-Anhalts Nahverkehrsservice Nasa schließen damit eine bislang kritisierte Angebotslücke. Ergänzt wird das Angebot nachmittags um eine zusätzliche Fahrtmöglichkeit: 16.06 Uhr ab Berlin Hbf mit dem RE 4 nach Jüterbog (an 16.56 Uhr) und von dort mit Umstieg weiter um 17.08 Uhr ab Jüterbog nach Linda, Holzdorf und Falkenberg (Elster).

 

Anregungen zum Fahrplan?
Anregungen zum Fahrplan nimmt die Nasa gern entgegen. Sie veröffentlicht die Fahrplanentwürfe für das Folgejahr alljährlich etwa Mitte Februar auf der Seite www.starker-nahverkehr.de

Aktuelle Fahrplaninformationen
gibt es bei INSA unter www.insa.de und Telefon 0391/53631-80.