IVS-Rahmenplan des Landes Sachsen-Anhalt

Auf Grundlage eines Kabinettsbeschlusses vom 15. März 2011 erstellt das Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr (MLV) den IVS-Rahmenplan Sachsen-Anhalt. Mit der Betreuung beauftragt wurde die NASA GmbH. Das Kabinett gab den Entwurf des IVS-Rahmenplans Sachsen-Anhalt am 24. September 2013 zur Anhörung frei.

Auf Basis des Landesentwicklungsplans skizziert der IVS-Rahmenplan den Einsatz intelligenter Verkehrssysteme in Sachsen-Anhalt zur Modernisierung des Straßenverkehrs und des ÖPNV bis 2017 bzw. bis 2020.

Von besonderer Bedeutung sind für die NASA GmbH folgende Vorhaben des IVS-Rahmenplans:

  • MI.9 Landes-Regio-RBL Sachsen-Anhalt
  • MI.11 Personalisierte Navigation im ÖPNV (FuE-Projekt Amper)
  • MI.12 Ausbau und Erweiterung des Informationssystems Nahverkehr Sachsen-Anhalt INSA
  • MI.13 Landesprogramm „Nahmobilität/Feinerschließung“
  • MII.1 Intermodales E-Mobilitätsportal Sachsen-Anhalt
  • MII.3 Software für das Management flexibler Betriebsformen
  • MII.7 E-Mobilität an Bahnhöfen
  • II.10 Integrationsmanagement (FuE-Projekt eVeSA) 
  • MII.13-MII.17 landesweites E-Ticketing