Grüne Mobilitätskette

Ziel der NASA GmbH im Projekt „Grünen Mobilitätskette“ ist die Entwicklung und Erprobung eines attraktiven mit dem öffentlichen Verkehr verknüpften Angebots für die Mobilitätsbedürfnisse von Kunden der Elektromobilität in Mitteldeutschland.

Die „Grüne Mobilitätskette“ vernetzt nicht nur Elektrofahrzeuge mit der nötigen Energieversorgung sowie öffentliche Verkehrsmittel mit Carsharing, sie verknüpft auch den Wohnbereich mit Mobilitätsangeboten. Beispielhaft wird dies in Halle (Saale) und Erfurt umgesetzt. Länderübergreifend kooperieren Energieversorger, Wohnungs- und Baugesellschaften, Verkehrsunternehmen und -verbünde in Sachsen-Anhalt und Thüringen mit eCarsharing-Anbietern sowie mit Betreibern von Ladesäulen.

Als Nutzoberfläche für die Kunden wird eine gemeinsame Smartphone-App zur Information, Planung und Buchung von Fahrten entwickelt. Sie basiert auf den bekannten und bewährten Plattformen von „EasyGo“ und „HandyTicket Deutschland“. Die App dient gleichzeitig als technische Grundlage für neue länderübergreifende Mobilitätsprodukte, die mehrere Verkehrsmittel miteinander verbinden. Die NASA GmbH entwickelt gemeinsam mit den Partnern im Projekt ein Informationsportal für Elektromobilität in Mitteldeutschland sowie ein elektromobiles P+R-Angebot.

Der Praxistest ist bis September 2016 geplant. Nach dem Praxistest sollen die Angebote auf weitere Regionen in Mitteldeutschland übertragen werden. Voraussichtlicher Abschluss des Projekts ist im dritten Quartal 2016. Bund und Partner stellen mehr als 4 Millionen Euro an Förder- und Eigenmitteln bereit.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Den Zuschlag für die Entwicklung der „Grünen Mobilitätskette“ erhielt ein Konsortium von acht Unternehmen und Forschungspartnern unter Federführung der NASA GmbH.


Förderung:
Modellregionen Elektromobilität, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, unterstützt durch das Land Sachsen-Anhalt.

Laufzeit:
2013 - 2016 (abgeschlossen)

Projektseite:
http://www.mobilitaetskette.org/

Partner:
Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik

HaCon Ingenieurgesellschaft mbH

IBH-Bauwerke

Hallesche Verkehrs-Aktiengesellschaft HAVAG (SWH)

TAF mobile GmbH

Thüringer Innovationszentrum für Mobilität

Verkehrsgemeinschaft Mittelthüringen GmbH (VMT)